Aspartam-Acesulfam-Salz

Aspartam-Acesulfam-Salz – rund 350x süßer als Zucker

Aspartam-Acesulfam-Salz ist eine salzartige Verbindung aus den beiden Süßstoffen Aspartam (64 %) und Acesulfam-K (35 %). Es ist etwa 350-mal süßer als Zucker.

Schon im Lebensmittel dissoziiert Aspartam-Acesulfam-Salz in seine ursprünglichen Komponenten Aspartam und Acesulfam. So wird auch der Aspartambestandteil im Körper verstoffwechselt. Acesulfam hingegen wird unverändert über die Nieren wieder ausgeschieden.

Aspartam-Acesulfam-Salz findet dort Anwendung, wo auch Aspartam und Acesulfam eingesetzt werden können. Es ist sehr gut wasserlöslich und hat einen zuckerähnlichen Geschmack. Wegen seiner sehr hohen Süßkraft werden nur sehr geringe Mengen gebraucht, sodass man Aspartam-Acesulfam-Salz als nahezu kalorienfrei bezeichnen kann.

Wussten Sie, dass...?

Aspartam-Acesulfam-Salz ist in Europa seit 2004 zugelassen und besitzt einen zuckerähnlichen Geschmack.

Fachinformationen
für Ernährungsexperten

Um Ihnen als Ernährungsexperten und Vertreter der Medien aktuelle Studien und Veröffentlichungen rund um das Thema Süßstoff vorzustellen, gibt es auf unserer Webseite eine passwortgeschützte Plattform. Zugang hierzu erhalten Sie über die Login-Felder unterhalb. Auch die Registrierungsoption finden Sie unten. Nach erfolgreichem Login können Sie im Download-Bereich unter "Fachinformationen Süßstoffe" zu den einzelnen Süßstoffen auf zusätzliche Fach- und Hintergrundinformationen zugreifen und diese herunterladen.

Hier finden Sie
Aspartam-Acesulfam-Salz

  • Kalorienreduzierte Getränke
  • Kalorienreduzierte Süßwaren
  • Desserts
  • Brotaufstrich
  • Marmelade
  • Konfitüre
  • Gelees
  • Zuckerfreie Kaugummis
  • Konserven (Obst, Gemüse, Fisch, Meeres & Weichtier)
  • Knabbererzeugnisse aus Getreide oder Nüssen
  • alkoholische Getränke