Dickmacher Süßstoff: Wahrheit oder Mythos?

Süßstoff und Energiebalance

Dickmacher Süßstoff: Wahrheit oder Mythos?

Fit, gesund und schlank durchs Leben gehen – genau das wünschen sich die meisten Menschen. Und so stehen in der heutigen Zeit vermehrt Sport und gesunde Ernährung auf dem Tagesplan. Wenn der Appetit auf Süßes dann aber doch mal sehr groß wird, eignen sich besonders Süßstoffe als kalorienarme Alternative, denn sie schmecken fast genauso gut und sind praktisch kalorienfrei. Doch immer wieder hört man: „Süßstoff macht dick“. Wie sieht es also wirklich mit dem angeblichen „Dickmacher Süßstoff“ aus?

Dickmacher Süßstoff – der perfekte Zuckerersatz oder doch nur ein Mythos?

Beim Kaffee mit den engsten Freunden auf Kuchen und Kekse verzichten und abends vorm Fernsehen die Schokolade im Schrank liegenlassen müssen – beim Abnehmen fällt den meisten vor allem der Verzicht auf Süßes schwer. Doch muss dieses Opfer bei einer Diät wirklich sein? Nicht nur für Diabetiker ist Süßstoff eine mögliche Alternative zum kalorienreichen Zucker. Denn die künstlich hergestellten Verbindungen, wie Thaumatin, Cyclamat, Aspartam oder Saccharin, sind im Geschmack sehr süß – süßer als Zucker – wodurch nur geringe Mengen benötigt werden. Zudem sind sie praktisch kalorien- und kohlenhydratfrei und eignen sich daher gut als kalorienarme Alternative.

„Dickmacher Süßstoff“ – Macht Süßstoff dicker als Zucker?

Was macht Süßstoff im Körper? – Immer wieder hört man von Theorien die besagen, dass Süßstoff appetitanregend und somit gerade bei Diäten alles andere als förderlich sei. Denn der süße Geschmack der Ersatzstoffe soll dem Gehirn die Aufnahme von Zucker vortäuschen. Dafür gibt es allerdings bis heute keine Studie die diese Behauptung belegt. Sicher hingegen ist, dass Süßstoff nur eine geringe Wirkung auf die Insulinproduktion hat. Diese ist allerdings völlig irrelevant. Auch viele angesehene Ernährungsexperten halten Süßstoffe für einen sinnvollen Ersatz zu Zucker. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung schreibt dazu: 

Süßstoffe können im Rahmen von Gewichtsreduktionsprogrammen sinnvolle Hilfsmittel zur Reduktion der Energieaufnahme darstellen

Süßstoff zählt zu den am besten erforschten Lebensmittelzusatzstoffen

Zudem sind alle in Deutschland zugelassenen Süßstoffe in verschiedenen Studien über mehrere Jahre getestet worden und unterliegen strengen Untersuchungsverfahren durch die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA). Sie gehören also zu den am besten erforschten Lebensmittelzusatzstoffen und können in haushaltsüblichen Mengen bedenkenlos eingenommen werden. Zudem sind sie sehr praktisch, weil es sie in flüssiger Form, als Streusüße oder sogar als Tabletten gibt und sie daher vielseitig in der Lebensmittelverarbeitung eingesetzt werden können. Das macht das Backen mit flüssigem Süßstoff oder aber das süßen des Tees mit Süßstofftabletten absolut einfach.

Jetzt anmelden!

Teaser: Häufige Irrtümer

Häufige Irrtümer

Teaser: Fragen & Antworten

Fragen & Antworten