Menü

Erneut wissenschaftlich bestätigt: Aspartam ist sicher!

08.08.2013 | Aktuelles

Eine neue wissenschaftliche Arbeit der British Industrial Biological Research Association bestätigt, das Untersuchungen aus mehr als zwei Jahrzehnten zeigen, dass der Süßstoff Aspartam sicher ist.

Eine neue wissenschaftliche Arbeit der British Industrial Biological Research Association bestätigt, das Untersuchungen aus mehr als zwei Jahrzehnten zeigen, dass der Süßstoff Aspartam sicher ist. Das in der internationalen Zeitschrift, Food and Chemical Toxicology veröffentlichte Review:  ‘Aspartame, low-calorie sweeteners and disease: regulatory safety and epidemiological issues’ by Marinovich et al.. überprüft und fasst alle relevanten epidemiologischen Forschungen zusammen, die über einen 22 Jahres-Zeitraum durchgeführt wurden und bestätigt die Ergebnisse der internationalen Forschung, zur Sicherheit von Aspartam.

Den wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Folge wurde festgestellt, dass es keine Verknüpfung zu Krankheiten wie Hirntumoren, hämatopoetischen Neoplasien (wie Hodgkin-Lymphom), Brustkrebs, Bauchspeicheldrüsenkrebs, Schlaganfall, Herzkrankheiten oder Frühgeburten gibt.
Diese neueste Arbeit unterstützt die Gutachten der EFSA, der SCF, der JECFA  und der Zulassungsbehörden in mehr als 100 Ländern.

Weitere Informationen zur Studie gibt es beim Calorie Control Council

 

EFSA: Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit

SCF: Wissenschaftlicher Lebensmittelausschuss der EU-Kommission

JECFA: FAO/WHO-Sachverständigenausschuss für Lebensmittelzusatzstoffe

 

Marinovich M, Galli CL, Bosetti C, Gallus S, La Vecchia C. Aspartame, low-calorie sweeteners and disease: Regulatory safety and epidemiological issues. Food Chem Toxicol 2013 Jul 23

 

 

Bildnachweis:
Olinchuk, shutterstock.com

Infomaterial per Post!

Bildquelle: B. Wylezich, fotolia.com

Der Süßstoff-Verband hält Broschüren und Informationsunterlagen für Sie bereit. Das Angebot wird laufend ergänzt.

Hier klicken