Menü

Presse

Hier finden Sie unsere Pressemitteilungen und Illustrationen sowie Informationen über Termine und Presse-Veranstaltungen unseres Verbandes. Unser Presse-Bereich dient Medienschaffenden als erstes Serviceangebot.

 

 

 

Süßstoff Verband e.V. folgen

Wir bemühen uns Ihre individuellen Anfragen schnell und punktgenau zu beantworten. Die Kontaktdaten unserer Ansprechpartner finden Sie auf der rechten Seite.

11.10.2017

Weltadipositastag : Gewicht verlieren – Adipositas vorbeugen: Süßstoffe können den Einstieg ins Abnehmen erleichtern

Die Zahl der übergewichtigen Menschen wächst rasant. Grund dafür seien vor allem Bewegungsmangel und falsche Ernährung, so die Meinung von Medizinern und Gesundheitsexperten. Deshalb will der Weltadipositastag am 11. Oktober 2017 das Thema Übergewichtsprävention – sprich: aktiv werden, bevor es zu spät ist – besonders in den Fokus rücken. Um Gewicht zu verlieren, muss der Körper mehr Energie verbrauchen, als er aufnimmt. Dabei spielt die richtige Ernährung, noch mehr als Sport, die entscheidende Rolle. Um eine – zunächst ungewohnte – kalorienreduzierte, aber trotzdem vollwertige Ernährung durchzuhalten, können Süßstoffe eine gute Unterstützung sein.

mehr

28.07.2017

Neue Studie belegt: Übergewichtige, Diabetiker und Schlaganfallpatienten konsumieren häufig Süßstoffe

Die Schlussfolgerungen einer neuen systematischen Überprüfung durch Azad et al.[1], dass Süßstoffe mit dem Risiko von Gewichtszunahme und Herzerkrankungen verbunden sein könnten, sind nur schwer nachvollziehbar.

Beobachtungskohortenstudien – wie von Azad et al herangezogen - können keine Beweise liefern, da sie systematischen Fehlern, sogenannten Verzerrungen, unterliegen und umgekehrte Kausalität nicht ausgeschlossen werden kann, d.h. es ist nicht eindeutig belegbar was Ursache und was Wirkung ist.

mehr

31.05.2017

Neues zu Süßstoffen, Kontrolle der Energiezufuhr und Heißhunger

Köln/Wien/Porto – 2017

Generell ist der Public Health Ansatz in vielen Ländern, gegen Übergewicht und seine Folgeerkrankungen zu kämpfen. An erster Stelle wird zur Zeit meist versucht, den Zuckerkonsum zu minimieren.

mehr

08.05.2017

EFSA bestätigt die Sicherheit von Sucralose und entkräftet die Vorwürfe des Ramazzini-Instituts

Ein neues wissenschaftliches Gutachten der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) stellt klar, das Sucralose sicher ist und keinen Krebs verursacht (1). Anlass für dieses Gutachten war eine im Jahr 2016 veröffentlichte Mäuse Studie von Soffritti et al (2), in der die Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen Sucraloseverzehr und dem Auftreten von Leukämie und anderen Krebsformen scheinbar gefunden hatten.

mehr

25.04.2017

Light –Getränke verursachen Schlaganfall und Demenz? Was soll man dazu noch sagen?

Wieder einmal drängen sich reißerische Überschriften in die Medien und dank Internet geht es besonders schnell. Einer schreibt dabei vom anderen ab - oder kopiert gleich den ganzen Text, dann schnell noch auf Facebook teilen und über Twitter & Co verbreiten – so funktioniert das.

mehr

29.01.2017

Repräsentative MAFO-Studie zeigt, wie zwiespältig die Österreicher gegenüber Süßstoffen eingestellt sind

Eine repräsentative MAFO zeigt, wie zwiespältig die Menschen gegenüber Süßstoffen eingestellt sind. Die Ergebnisse dieser Umfrage sowie die Aufklärung etlicher Vorurteile, die keiner wissenschaftlichen Prüfung standhalten werden, sind in einem Faktencheck zusammengefasst und sollen somit Klarheit und Vertrauen in den Konsum von Süßstoffen bringen.

mehr

09.12.2016

Angeblicher Mechanismus für Behauptung, dass Aspartam einen Gewichtsverlust verhindern könnte ist nicht plausibel

 

In der Veröffentlichung in Applied Physiology, Nutrition und Metabolism (1) versuchen Forscher des Massachusetts General Hospital zu erklären, warum Aspartam einen Gewichtsverlust nicht fördern kann. Zur Erklärung ziehen sie dabei allerdings einen nicht plausiblen Mechanismus heran und verschweigen, dass es nur sehr wenige meist methodisch anfechtbare Arbeiten sind, die ihre Hypothese stützen. Sie vernachlässigen zudem, dass im Gegenteil, fundierte klinische Studien am Menschen vorliegen, die die hilfreiche Rolle beim Gewichtsmanagement von Süßstoffen, wie Aspartam zeigen.

 

 

mehr

22.11.2016

Radiobeitrag: Süßes für die Süßen - Zuckerfrei durch die Vorweihnachtszeit

Interview über die Lust auf Süßes und wie man mit Süßstoffen backen kann

mehr

13.11.2016

ISA richtet den Blick auf “Augen auf Diabetes”

Der internationale Süßstoff Verband (ISA) unterstützt in diesem Jahr den Weltdiabetestag mit einer online Kampagne um Menschen Mut zu machen mit einem einfachen Schritt zu einem gesünderen Leben mit Diabetes zu starten“

mehr

09.11.2016

Umfrage zeigt: 7 von 10 ÖsterreicherInnen verwenden zwar Süßstoffe, doch Vorurteile hinsichtlich deren Sicherheit sind weit verbreitet

Eine repräsentative MAFO-Studie zeigt, wie zwiespältig die Menschen gegenüber Süßstoffen eingestellt sind. Will die überwiegende Mehrheit damit Kalorien einsparen, möchten Nicht-Verwender generell auf Zusatzstoffe verzichten. Die Hälfte aller Befragten weiß nicht, dass Süßstoffe kalorienfrei sind und hat auch etliche Vorurteile, die einer wissenschaftlichen Prüfung jedoch nicht standhalten.

 

mehr

25.10.2016

Welchen Nutzen haben Süßstoffe für Diabetiker?

Nach einer Mahlzeit steigt der Blutzuckerspiegel an und die Bauchspeicheldrüse schüttet das Hormon Insulin aus, um den Zucker (Glukose) in die Zellen zu befördern und damit die Glukosemenge im Blut wieder zu senken.

Bei Diabetes-Kranken ist dieser wichtige Regulierungsmechanismus gestört: Ihr Blutglukosespiegel kann – je nach Nahrungsaufnahme – stark schwanken.

mehr

21.10.2016

Süßstoffe auch in der Schwangerschaft eine clevere Lösung

Die Sicherheit von Süßstoffen wird für alle Personengruppen, inkl. Schwangere und Stillende bereits im Rahmen der Zulassungsverfahren untersucht. Alle in der Europäischen Union zugelassenen Süßstoffe von Advantam, über Aspartam bis Thaumatin sind gesundheitlich unbedenklich. Weder das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) noch die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) weisen auf besondere Risiken durch Süßstoffverzehr während der Schwangerschaft hin.

 

mehr

28.09.2016

Sicherheit von Sucralose bestätigt

Neue Überprüfung der wissenschaftlichen Erkenntnisse ist mit regulatorischen Entscheidungen konsistent und bekräftigt, dass Sucralose sicher ist und keinen Krebs verursacht

mehr

29.07.2016

Experten: eine Fülle an kontrollierten Humanstudien zeigt, dass Süßstoffe eine wichtige Rolle im Gewichtsmanagement darstellen

34. Internationales Symposium für Diabetes und Ernährung, Prag. Renommierte Wissenschaftler sind sich einig „die hohe Qualität der Studien an Menschen bestätigen wiederholt den sinnvollen Einsatz von Süßstoffen, sowohl bei der kurz- als auch der langfristigen Gewichtskontrolle und beim Gewichtsmanagement.“ Im Rahmen des 34. Symposiums für Diabetes und Ernährung, welches von 29. Juni bis 1. Juli in Prag stattfand, referierten und diskutierten, renommierte Experten in aufschlussreichen Vorträgen und einer Podiumsdiskussion über die Rolle von Süßstoffen bei den Epidemien von Adipositas und Diabetes.

mehr

20.05.2016

EOD - Europäischer Adipositastag am 21. Mai 2016

Europäischer Adipositastag: Der ISA unterstützt die EASO darin, das Bewusstsein für eine der größten Herausforderungen des öffentlichen Gesundheitswesens des 21. Jahrhunderts zu schaffen

Der Europäische Adipositas Tag (European Adipositas Day -EOD), der in diesem Jahr am 21. Mai stattfindet, wird von der European Association for the Study of Obesity (EASO) als eine wichtige Initiative aufgegriffen. Der morgige EOD will mit „Aktivitäten für die Gesundheit von morgen“, das Bewusstsein schärfen und das Wissen erhöhen über das ständig wachsende Problem der Fettleibigkeit und die vielen Krankheiten, die damit verbunden sind.

 

mehr

Ihre Ansprechpartnerinnen

Süßstoff-Verband e.V.

Anja Krumbe, Öffentlichkeitsarbeit

für ihre Post an uns:
Postfach 90 60 85  51127 Köln

Tel: +49 (0) 2203 20 89 45
E-Mail: info@suessstoff-verband.de


Ihre Ansprechpartnerin für Österreich

Süßstoff Verband e.V.

Mag. Uta Carstanjen

für ihre Post an uns:

c/o Fine Facts Health Communication

Währinger Str 2-4 , 1090 Wien

Tel: +43 (0) 664 515 30 40

E-Mail: info@suessstoff-verband.at

Geschäftsführerin

Süßstoff-Verband e.V.

Heidrun Mund

für ihre Post an uns:
Sportplatzstraße 18, 51147 Köln

Tel: +49 (0) 2203 20 89 45
E-Mail: info@suessstoff-verband.de

Infomaterial per Post:

Bildquelle: B. Wylezich, fotolia.com

Infomaterial herunterladen:

Bildquelle: jmiks, shutterstock